Screendesign

Screendesign ist ein Spezialgebiet aus der Disziplin des Grafikdesign mit dem Ziel der Gestaltung grafischer Oberflächen softwarebasierter Anwendungen. Screendesign beschreibt die Form, Interfacedesign die Funktion. Nicht selten ist Screendesign schwer trennbar von Interfacedesign. Gutes Screendesign leistet mehr als nur die Repräsentation der äußeren Form. Auch wenn Screendesign häufig rein ästhetische und gestalterische Ziele verfolgt, unterstützt perfektes Screendesign immer zugleich die funktionalen Aspekte einer Softwareanwendung.

Gutes Screendesign für optimale Usabilty

Modernes Screendesign erfüllt hierfür Anforderungen von Usability. Im Prozess des Screendesigns werden Layouts geschaffen, die speziell auf die digitale Präsentation ausgerichtet sind. Ein vollständiges Screendesign-Layout beinhaltet alle im Funktionsumfang der Anwendung definierten Aktionsflächen, Informations- und Inhaltsbereiche. Auch Bedienschaltflächen und Call2Action sind im Screen-Design zu berücksichtigen.

Screendesign für’s Web

Für das Webdesign ergeben sich spezielle Anforderungen an Screendesign. Gutes Webdesign berücksichtigt sowohl Aspekte eines Corporate Identity, wie auch Anforderungen an die optimale Usability und neuerdings ein Responsive Design. Somit ist Screendesign inzwischen zu Recht eine vollständige eigenständige Disziplin die einen Experten mit detaillierten Fachkenntnisse erfordert.

Emotionales Screendesign

Screendesign hat auch immer die Aufgabe die Absicht eines Software-Produktes abzubilden. Damit repräsentieren Screendesigns die durch ein Konzept bzw. Briefing vorgegebene Stimmung, Ästhetik und Zielgruppenansprache. Teil eines solchen Screendesign-Konzepts ist der Styleguide durch den wesentliche Vorgaben wie Farbwahl und Fonts definiert sind. Ein für das Screendesign definiertes Layoutraster legt Positionen und Maße und für das RWD-Design relevante Proportionen fest.

Erfolgsfaktoren für gelungene Screendesigns

Gelungenes Screendesign ist sowohl durch eine ansprechende Optik wie durch bestmögliche Usability gekennzeichnet. Mit einem Clickdummy oder dem Mockup als interaktiven Prototypen integrieren Sie eine unverzichtbare Qualitätsstufe in Ihr Webdesign. Anforderungen für gutes Screendesign sind nicht immer von vornherein klar absehbar, sondern ergeben sich in der Praxis aufgrund gezielter Datenanalyse. Um kreative Ideen und Screendesigns zu optimieren ist auch die Nutzung von Schwarmintelligenz hilfreich. Unbedingt erforderlich ist die Expertise eines erfahrenen UX-Designers, der ihr Webdesign an die aktuellen Erfordernisse mobiler Webseiten anpasst.

 

Ähnliche Einträge

Zum Glossar

Neuer Artikel!