Was macht Texte online für Leser unwiderstehlich?

Anfang

Die meisten Texte werden heute nicht mehr allein für Printmedien, sondern vor allem für den Onlinebereich geschrieben. Klar ist: Längst reicht es nicht mehr aus dass wir Texte erstellen, die im Internet auch wirklich gefunden werden. Texte sollen zugleich Leser finden und binden! Damit Texte wirklich gelesen werden, muss ein Onlinetext allerdings auch dementsprechend anders geschrieben sein. Welche Unterschiede gibt es hierbei unbedingt zu beachten und welche konkreten Anforderungen müssen wir an Online-Texte stellen?
Im folgenden Fachbeitrag für Onlinetexte erfahren Sie:
  1. Wie sich das Leseverhalten im Internet unterscheidet
  2. Wie wir am besten auf das veränderte Leseverhalten reagieren
  3. Warum ein Text SEO-optimiert sein muss
  4. Wie Texte online Kunden begeistern und von vielen gelesen werden
  5. Welche Bedeutung Landing-Pages besitzen
  6. Woher ich weiß, welche Texte online für den Leser interessant sind

1. Wie unterscheidet sich das Leseverhalten im Internet?

Viele Faktoren beeinflussen heutzutage unser Leseverhalten. Besonders deutlich wird dies bei Texten im Internet. Es gilt mittlerweile als erwiesen, dass die wenigsten Texte, im Unterschied zu gedruckten Texten, online auch wirklich bis zu Ende gelesen werden. Selbst mit modernen Bildschirmen, Smartphones oder Tablets dauert das Lesen am Bildschirm einfach länger und ist zudem anstrengender für die Augen. Der eigentliche Grund, weshalb Texte so selten vollständig gelesen werden, liegt jedoch an der schieren Informationsflut, die täglich im Netz auf uns einströmt. Der daraus resultierende Zeitmangel führt dazu, dass die meisten Leser online Texte lediglich überfliegen und auf Schlagworte ’scannen‘. Ist etwas beim ersten Lesen unverständlich, wird ein Satz online in den seltensten Fällen zweimal gelesen. Selbst wenn man sich intensiver mit einem Artikel beschäftigen möchte, verführen eingebaute Links zum Seitenwechsel.

2. Wie reagiert man auf das veränderte Leseverhalten?

Letztendlich entscheiden nur wenige Sekunden darüber, ob ein Text gelesen wird oder nicht. Dem Autor bleiben also am Anfang des Artikels nur wenige Zeilen, um den Leser wirklich fesseln und zum Weiterlesen zu animieren.

Sexy Teaser: Unterhaltsam und klar getextet

Der Einstieg in den Artikel ist somit das A und O, wobei insgesamt gilt, dass Texte kurz, übersichtlich und verständlich sein müssen, um vom Leser angenommen zu werden. Der Einleittext, der sogenannte Teaser entscheidet darüber ob ein Text weitergelesen oder zum nächsten Onlinetext weitergesurft wird. Prägnante Fragen, kurzweilige Unterhaltung und ein lockerer Schreibstil verlocken zum weiterlesen. Erwiesen ist: Auch klar gestaltete Call2Actions verhelfen zu gesteigerter Leseranzahl.

Usability & klare Textstruktur

Unverzichtbar: Eine klare, übersichtliche Text-Struktur, mit einer deutlichen Gliederung. Der Leser will mittels sinnvoller Abschnitte an der Hand genommen und durch den Text geführt werden. Wenn das alles so klar verständlich und logisch ist: Warum sind immer noch so unendlich viele Texte und Produktbeschreibungen so unleserlich gestaltet? Sehr gut gestaltete Texte kosten Zeit und benötigen Text-Profis für den Feinschliff! Fakt ist: Nur exzellente Texte faszinieren Leser und überzeugen! Wie ist es um Ihre Onlinetextqualität bestellt? Werden Ihre Texte online diesen Anforderungen aus Kundensicht gerecht?

Kür & Pflicht zugleich: Schlagwörter, Links, scanbare Texte

Schlagwörter, Verlinkungen und eigenständig nutzbare Elemente wie fesselnde Bilder am Text helfen beim ersten ‚Scannen‘ des Textes und verleiten letztlich zum intensiveren Lesen. Einzelne Schlagwörter, die fett hervorgehoben werden, fallen direkt ins Auge. Die einzelnen Abschnitte mit aussagekräftigen Überschriften zu versehen dient ebenfalls der Übersichtlichkeit und vereinfacht das Überfliegen eines Artikeltexts. Zu vermeiden sind lange und verschachtelte Sätze. Auch die richtige Wortwahl kann Einfluss auf den Leser nehmen, da zum Beispiel sperrige Wörter den Lesefluss unterbrechen.

Hendrik Jostes · INZTITUT

Online-Redakteur im INZTITUT-Blog

  • SEO
  • Onlinemarketing
  • Online-Redaktion
  • Content-Marketing
Bildquellen: Titelbild: INZTITUT
Tags: , , , , , ,

Teilen

Kommentare
    Dr. Holger Schmitz · 18.06.2015

    Hallo Inztitut-Team,

    seitens artec freuen wir uns immer wieder über die bereichernden Beiträge, Ideen und Inspirationen von INZTITUT. Doch nicht nur das:

    Auch die praktische Umsetzung – wie zum Beispiel die Realisierung des neuen Internetauftritts von artec Sportgeräte – ist absolut klasse!

    Weiter so!

    Sportliche Grüße aus Melle

    Sascha Wichert · 18.06.2015

    Solch ein direktes Lob von Kunden gleicht einem Ritterschlag.

    Wenn Kunden rundum zufrieden sind, sind wir es umso mehr! 🙂 Wir geben unser Bestes um an solchen Erfolgen festzuhalten und werden Sie auch künftig mit frischen Ideen für klassisches Marketing und Onlinemarketing tatkräftig unterstützen.


Schreiben Sie einen Kommentar