Das Corporate Design

Die Notwendigkeit eines einheitlichen Erscheinungsbildes

Anfang

Unter Corporate Design, kurz CD genannt, versteht man das visuelle, einheitliche Erscheinungsbild eines Unternehmens, bzw. Produkts oder einer Marke. Wesentliche Elemente, die zusammen ein Corporate Design ergeben, sind dabei das Logo, die Farbgebung, die Typografie und die Bildsprache sowie das wechselseitige Verhältnis dieser Elemente zueinander in unterschiedlichsten Darstellungsbereichen wie bspw. der Geschäftsausstattung, der Printwerbung, der Fahrzeug- oder Gebäudebeschriftung sowie des Internetauftritts.

 

Somit ist das Corporate Design letztlich auch ein Teil des Marketing und zu einem großen Teil mitverantwortlich für das Image eines Unternehmens bzw. deren Produkte und/oder Dienstleistungen. Was für Auswirkungen hat ein fehlendes, fehlerhaftes oder einfach nur unvorteilhaftes Coporate Design auf ein Unternehmen? Was gehört alles zu einem Corporate Design dazu? Dieser Artikel gibt Ein- und Überblick und verhilft Ihnen zur krisitschen Selbsteinschätzung des Ist-Zustandes Ihres eigenen Unternehmens.

 

Die positive Nachricht ist: Weit über die Hälfte aller Unternehmer wissen heutzutage, was (im groben und ganzen) unter einem Corporate Design zu verstehen ist und handeln „weitestgehend“ danach. Das ist immerhin mehr als doppelt so viel, wie noch vor 20 Jahren. Das Problem ist jedoch: Viele Unternehmen befinden sich in dem Glauben, sie handelten nach einem Corporate Design, wird dieses jedoch hinterfragt, stellt sich heraus, dass es sich nur all zu oft auf die Umsetzung von Logo und Hausfarbe beschränkt. Ist das Unternehmen mit der Situation konfrontiert, wird das vorhandene CD überwiegend als »Im Rahmen der Möglichkeiten ausreichend« abgewiegelt. Die Auswirkungen eines unzureichend umgesetzten Corporate Designs werden gänzlich unterschätzt.

 

Stellen Sie sich einmal vor: Sie haben einen Geschäftspartner, der hätte nicht nur jedes Mal, wenn Sie sich mit ihm treffen einen anderen Anzug oder eine andere Krawatte an, sondern obendrein noch ein leicht verändertes Gesicht, eine andere Augenfarbe, eine irgendwie andere Stimme und sogar einen anderen Charakter. Würde Sie das irritieren, verunsichern, aus dem Konzept bringen? Würde das ihr Vertrauen zu ihm stärken oder kämen Sie zu dem Schluss: »Irgendwie stimmt da mit meinem Geschäftspartner etwas nicht.«?

 

Nun, die Fragen sind rhetorisch, die Antwort ist vorgegeben, denn die ganze Situation ist absurd. Doch genau das ist es, was viele Unternehmen ihren Kunden und Geschäftspartnern täglich in Form eines unausgegorenen oder gar nicht erst vorhandenen Corporate Designs präsentieren.

 

Nun wäre das vielleicht alles halb so schlimm, wenn der Kunde nur kurz irritiert wäre und dann sogleich reflektieren würde »Stopp! Halt! Kein Problem, mit meinem Gegenüber ist alles in Ordnung, er hat nur ein unausgegorenes Corporate Design!« Leider jedoch handelt es sich bei den Kunden in den meisten Fällen nicht um ausgebildete Grafik-Designer. Vielmehr ergeht es dem Durchschnittskunden wie dem Durchschnittszuhörer eines Klassik-Konzerts, der weder Noten lesen, noch ein Instrument spielen kann. Er weiß nicht, dass die G-Seite bei der zweiten Geige verstimmt ist und der Mann an der Pauke den triolischen Takt nicht beherrscht – er weiß nur, dass ihm das Konzert irgendwie nicht gefallen hat. Er hat Kopfschmerzen bekommen und weiß nicht warum.

seriös · kompetent · strukturiert

 

Doch was möchte ich ihnen mit diesen kleinen Sinnbildern nun übertragen auf Ihr Corporate Design sagen? Die klare Antwort ist: Wenn mit dem Corporate Design Ihres Unternehmens, Ihrer Marke, Ihres Produkts etwas im Unreinen ist, wird Ihr Kunde oder Geschäftspartner es Ihnen nicht verzeihen – und zwar, weil er gar nicht weiß, was er Ihnen zu verzeihen hätte. Er weiß nur  – von seinem Unterbewusstsein darüber informiert -, dass irgend etwas mit Ihnen nicht stimmt. Er weiß nicht was, aber das ist auch völlig egal. Denn so, wie unser Unterbewusstsein ein menschliches Gegenüber in Sekundenbruchteilen mit Sympathie oder Antipathie beurteilt, so hat unser Bauchgefühl sein geschäftliches Gegenüber eingeordnet in seriös/unseriös, kompetent/inkompetent, strukturiert/chaotisch und vieles weitere.

 

Corporate Design bei INZTITUT medienkompetenz GmbH

 

Selbstverständlich ist es nicht so, dass Sie einfach nur ein konsequentes Corporate Design benötigen und schon gelten Sie als seriös, kompetent und strukturiert. Aber es wäre doch zu schade, wenn Sie eigentlich genau das alles sind und nur auf Grund einer unvorteilhaften Außendarstellung etwas anderes vermitteln. Denn schließlich ist das alles kein Hexenwerk. Alles, was Sie zu einem durchdachten und aufgeräumten Corporate Design benötigen, ist ein bisschen INZTITUT. Als Experte für Grafik-Design und Corporate Identity bringen wir Ihr Corporate Design kompetent auf Vordermann.

 

Im Nachfolgenden möchten wir von INZTITUT medienkompetenz Ihnen einen kleinen Einblick in die Welt des Corporate Designs geben. Ein kleiner Leitfaden, an dem Sie den Stand Ihres Unternehmens/Ihrer Marke beurteilen können. Sicherlich wird das Wissen darum allein Ihnen nicht helfen die Probleme zu lösen. Für eine erste Einschätzung zum Ist-Zustand Ihres Unternehmenserscheinungsbildes ist eine solche Selbsteinschätzung aber bereits sehr vorteilhaft. Sehr gerne unterstützt das Team von INZTITUT Sie mit wirkungsvollen Optimierungsmaßnahmen und kreativen Ideen.

 

Bildquellen: Titelbild: © Soulart2012 (Dreamstime), Bilder im Text: © INZTITUT
Tags: , , , , , , , ,

Teilen

Kommentare
    Claudia Schmitt · 12.02.2015

    Eine gute Idee mit dem Corporate Design; nicht nur für alle die von der Farbe Blau begeistert
    sind.


Schreiben Sie einen Kommentar