eCommerce Thinking

eCommerce Thinking ist ein Ansatz mit dem über eine offene und moderne Herangehensweise und mit heterogenen Teams neue Ideen entwickelt werden. Ziel des eCommerce Thinking ist es Lösungen zu finden, die aus Anwendersicht in ihrem Nutzen überzeugend sind.

Somit ist eCommerce Thinking eine Innovationsmethode die auf den drei gleichwertigen Grundprinzipien Team, Raum und Prozess besteht. Die Stärke und der Vorteil des eCommerce Thinking basiert auf der Annahme, dass Probleme besser gelöst werden können, wenn Menschen unterschiedlicher Fachdisziplinen. Das Verfahren des eCommerce Thinking orientiert sich an der Arbeit von Designern und Entwicklern gleichermaßen und kombiniert Verstehen, Beobachtung, Ideenfindung, Verfeinerung, Ausführung und Lernen. Unterstützt wird eCommerce Thinking durch ein kreatives Arbeitsumfeld.

So lässt sich mittels eCommerce Thinking gemeinsam eine Fragestellung entwickeln, die Kundenbedürfnisse und den optimal berücksichtigt. In einem kreativen Entwicklungsprozess lassen sich so Konzepte entwickeln, die mehrfach geprüft werden. Der Digitale Prototyp ist ein Zischenergebnis in Form eines Clickdummy oder den Wireframes, der allen Projektbeteiligten klar verdeutlicht wie die finale Lösung funktional und konzeptionell funktioniert.

Die Spezifikations-Methode des eCommerce Thinking bietet wertvolle Vorteile:

  • die Struktur und den Aufbau komplexer Websites zu vereinheitlichen
  • ähnliche Elemente und Inhalte zu identifizieren und zu gruppieren
  • “Freiräume” in Form von White space einplanen, um die eCommerce Webseite nicht mit Inhalt zu überfrachten
  • Optimierung der Usability von Onlineshops und Webseiten
  • Kostenreduktion bei der Umsetzung von Webshops und komplexer eCommerce Portale

Sie wünschen eine professionelle Umsetzung Ihres Onlineshop oder planen einen Relaunch? Sprechen Sie uns an: Jetzt unverbindlich anfragen!

Ähnliche Einträge

Zum Glossar

Neuer Artikel!