Deckungsbeitrag

Als Deckungsbeitrag wird die Differenz zwischen Erlösen und variablen Kosten bezeichnet. Der Deckungsbeitrag verrät damit direkt, wie viel ein Produkt zur Deckung der Fixkosten beiträgt.

Was ist der Deckungsbeitrag konkret?

Konkret handelt es sich beim Deckungsbeitrag um den Teil des Umsatzes, der nach Abzug der dem jeweiligen Bezugsobjekt direkt zurechenbaren Kosten zur Deckung aller anderen Kosten sowie zur Gewinnerzielung bleibt.

Jeder Unternehmer ist darauf angewiesen genauestens zu wissen:

  • an welchen Stellen im Unternehmen entstehen Kosten?
  • wodurch werden Erlöse direkt beeinflusst?
  • wie hoch sind Kosten und Erlöse tatsächlich?
  • welche Kostentreiber sind vorhanden und sind diese vermeidbar?

Den Deckungsbeitrag berechnen:

Die Formel zur Berechnung des Deckungsbeitrag lautet: Deckungsbeitrag = Erlöse – variable Kosten.

Die Deckungsbeitragsrechnung ist fester Bestandteil der Kosten- und Leistungsrechnung und ermittelt die Erfolgskennziffer des Deckungsbeitrags im Rahmen der Kostenrechnung und des allgemeinen Rechnungswesens. Grundlage zur Berechnung des Deckungsbeitrags ist eine ordnungsgemäße Buchführung sowie die Ermittlung aller zurechenbarer Kosten und Erlöse.

Den Deckungsbeitrag für Produkte und Dienstleistungen zu ermitteln ist unverzichtbar für die Erfolgsanalyse eines jeden Unternehmens; zum Beispiel in der Break-even-Analyse. Ebenso lassen sich über die Deckungsbeitragsrechnung gezielt Kostentreiber identifizieren.

Stückdeckungsbeitrag und Gesamtdeckungsbeitrag

Der Deckungsbeitrag lässt sich sowohl für jedes einzelne Stück (Stückdeckungsbeitrag), als auch für eine ganze Produktgruppe oder das gesamte Unternehmen (Gesamtdeckungsbeitrag) ermitteln.

Mit cleverer Datenanalyse bleiben Sie und Ihr Unternehmen auf Erfolgskurs! Alle notwendigen Daten sind in Ihrem Betrieb bereits vorhanden. Verfügen Sie über eine Digitalstrategie und werten alle relevanten Daten regelmäßig zur Erfolgsoptimierung aus? Jetzt unverbindlich anfragen: Wir bringen Ihre digitale Datenanalyse nach vorne!

Ähnliche Einträge

Zum Glossar

Neuer Artikel!