Rückgabewert

Was ist ein Rückgabewert?

Ein Rückgabewert ist ein Wert, den eine Funktion einer Programmiersprache zurückgibt. Von welchen Datentyp der Rückgabewert ist, hängt von dem Rückgabetyp der Funktion ab.

Beispiele für Rückgabewerte in Java

Typische Rückgabewerte in Java sind:

  • String,
  • int,
  • float und
  • double

Für Rückgaben wird das Schlüsselwort return verwendet. Der Rückgabetyp für die Rückgabe wird vor dem Methodenbezeichner angegeben. Dies kann ein Datentyp oder void sein.

<Rückgabetyp> <Methodenname>

//mehr Quellcode

return <Rückgabewert>;

Wofür werden Rückgabewerte benötigt?

Rückgabewerte von Programmen lassen sich in Form von Parametern für Fehlermeldungen oder Programmanalyse nutzen.

Klassen und Klassenmethoden lassen sich mit Rückgabewerten übersichtlicher gestalten und durch Nutzung eines Rückgabewertes werden redundante Daten in der Programmierung vermieden.

Auch wenn andere Methoden auf Rückgabewerte anderer Funktionen angewiesen sind, zum Beispiel weil diese Klassenmethoden spezielle Berechnungen auf Grundlage dieser Rückgabewerte durchführen, ist der Rückgabewert ein wertvolles Hilfsmittel für den Programmierer.

Objektorientierung und Agile Softwareentwicklung

Einer der größten Vorteile der Objektorientierung in der Programmierung ist die beliebige Wiederverwendbarkeit definierter Programmlogik. Objektressourcen stehen in Form vielfältigster Objektklassen zur freien Verwendung.

Jetzt lesen: Wie Du Software agil entwickelst und deine Softwareprogramme leicht portierbar gestaltest.

Ähnliche Einträge

Zum Glossar

Neuer Artikel!