Serviceorientierte Integration

Was ist serviceorientierte Integration?

Serviceorientierte Integration ist ein auf den Kunden gerichteter Integrationsansatz.

Services & Digitale Transformation

Services stellen ausführbare Softwarekomponenten dar, die aus fachlicher Sicht eine abgeschlossene, klar definierte und eigenständig nutzbare Funktionalität kapseln. Damit unterscheidet sich die serviceorientierte Integration grundlegend von Anwendungsschnittstellen, die üblicherweise aufgrund ihres Funktionsumfangs in Bezug auf die angebundene Softwareapplikation begrenzt sind.

Unternehmensprozesse und Dienstleistungen im Fokus

Somit eignen sich Services ideal zur Funktionsintegration zwischen Informationssystemen. Mit dem Fokus auf der fachlichen Spezifikation eines Unternehmensprozess profitiert Ihr Unternehmen bei diesem Integrationsmodell von der engen Verzahnung von fachlichen Unternehmensabläufen und kundenorientierten Dienstleistungsprozessen.

Zudem ist das serviceorientierte Integrationskonzept optimal zur Prozessintegration geeignet, da sich die einzelnen Geschäftsprozesse immer zugleich aus Services zusammensetzen.

Unternehmensprozesse wirksam digitalisieren

Ein Service als solcher ist ein Prozess im Unternehmen mit einer für sich gekapselten Geschäftsfunktionalität. Demzufolge lässt sich diese Eigenschaft im Rahmen eines Digitalisierungsprozesses in Ihrem Unternehmen nutzen um eine solche Geschäftsfunktion genau zu definieren um diesen relevanten Unternehmensprozess einfach zu digitalisieren, d.h. digital zu speichern. Somit steht der digitalisierte Unternehmensprozess für Kunden jederzeit zum Abruf bereit. Ferner ist eine solche digitale Transformation für einfache und komplexe Geschäftsprozess durchweg sinnvoll.

Beispiel eines serviceorientierte Integrationsprozesses

Ein Kundenauftrag stellt einen solchen komplexen serviceorientierten Integrationsprozess in Ihrem Unternehmen dar. Von der initialen Erfassung der Kundendaten, bis zur Auftragsbearbeitung und dem erfolgreich abgeschlossenen Kundenservice ist es ein langer Weg: Über logistische und serviceorientierte Kundenprozesse bis hin zum komplexen CRM-Szenario. Demzufolge bietet die Digitalisierung für Ihr Unternehmen wertvolle Prozesserweiterungen zur Umsatzsteigerung.

Von kundenorientierter Prozessintegration profitieren:

Weil Services sich stets auf den Unternehmensnutzen einer Schnittstelle fokussieren, helfen serviceorientierte Integrationsprozesse die Lücke zwischen Fachabteilungen und IT zu überbrücken. Folglich ist die Serviceintegration zugleich ein wirksames Instrument für Change Management. Zusätzlich können Services als grundlegende Elemente zur Strukturierung und zum Entwurf einer serviceorientierten Unternehmensarchitektur – siehe Softwarearchitektur – eingesetzt werden.

Serviceintegration erfolgreich in Ihrem Unternehmen etablieren:

Mit der zunehmenden Komplexität digitaler Softwarelösungen steigen die technischen Herausforderungen um kundenorientierte Dienstleistungen in Form digitaler Produkte und digitaler Dienstleistungen zu realisieren. Umso mehr ist entsprechendes Know-How erforderlich um eine leistungsfähige Digitalstrategie im Unternehmen zu verankern. Glücklicherweise gibt es viele bewährte und teilweise automatische Verfahren um Serviceintegrationen Schritt für Schritt in Ihrem Unternehmen umzusetzen.

Suchen Sie ein rundum erfahrenes Team und durchdachte Lösungen für Ihr Unternehmen und Ihre Kunden? Wir bringen die digitale Transformation in Ihrem Unternehmen zum Erfolg und sparen Ihnen durch unsere Expertise langwieriges und vor allem kostspieliges Experimentieren.

Jetzt unverbindlich anfragen:

Unsere Experten unterstützen Sie beim Erfolg Ihres Projekts!

Ähnliche Einträge

Zum Glossar

Neuer Artikel!