Programmatic Buying

Programmatic Buying ist für Online-Werbetreibende von entscheidender Bedeutung. Programmatic Buying ist sowohl auf die perfekte Platzierung von Onlinewerbung gerichtet wie es auch ebenso die Markenbildung und eine Markenstrategie unterstützt. Der Begriff “Programmatic” definiert den automatischen Prozess des Kaufs und Verkaufs digitaler Werbeformate und Online-Ads durch Software.

Die Umstellung auf automatisierte Werbeprozesse mit dem Wechsel zu von “Programmatic Buying” gestützten Technologien vereinfacht zum einen Marketing-Prozesse und vergünstigst den Kauf von Werbeplätzen spürbar. Der entscheidende Vorteil von programmatic Advertising: Mit Programmatic Buying lässt sich eine höchst effiziente und für eine definierte Zielgruppe exakte Ansprache realisieren. Aus diesem Grund wechseln immer mehr Unternehmen im digitalen Marketing zu dieser Form des Werbeeinkaufs in Echtzeit. Die programmatischen Technologien (Programatic Technology) und Programmatic Advertising wurde erst durch die Digitalisierung, Inventarisierung und datenbank-gestützte Aufbereitung von Onlinewerbeformaten für digitale Marktplätze möglich. Online-Publischer, Verlagshäuser für Print und digitale Medien und Werbedistributoren öffneten ihre Werbeplätze für Echtzeit-Bietverfahren (Realtime Biding) und schafften so die Grundlage für eine größere Transparenz und marktgerechte Preise für Onlinewerbung.

Ähnliche Einträge

Zum Glossar

Neuer Artikel!