Glossar für Onlinemarketing, eCommerce & Webdesign

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

GAFA

Google, Amazon, Facebook und Apple – kurz GAFA – werden die marktführenden Tech-Riesen in der eCommerce-Szene bereits genannt.

Die vier GAFA Unternehmen beherrschen und verändern mit ihrem Einfluss im digitalen Marketing den Markt und die eBusiness Spielregeln grundlegend. Nimmt jeder der GAFA-Konzerne für sich genommen bereits ein marktbeherrschende Stellung in seinem Marktsegment ein, so ergibt sich mit der GAFA-Ökonomie erst ein komplexes Zusammenspiel („GAFA-Monopol„) zu finden.

Die immer weiter zunehmende Bedeutung der GAFA hat sowohl für das Onlinemarketing als auch im klassischen Marketing eine immer stärker werdende Relevanz auf die Unternehmen ihre Marketingstrategie ausrichten müssen…

Siehe auch GAFA-Ökonomie.


GAFA-Ökonomie

Die GAFA-Ökonomie ist durch die großen vier Weltkonzerne Google, Amazon, Facebook und Apple geprägt, da diese marktbeherrschenden Unternehmen immer mehr Macht akkumulieren. Konkret bündeln die GAFA-Unternehmen sowohl Kapital als auch immer mehr und stark spezialisiertes Wissen in ihren Konzernen. Innerhalb der GAFA-Ökonomie verstärken sich diese Effekte des digitalen Marketing rasant. Die Bedeutung der GAFA-Ökonomie wird durch Skaleneffekte in Form weiter angehäuften Wissens und Technologievorsprungs weiter verschärft.

Die GAFA Unternehmen kontrollieren den Zugang zum Kunden. Diese Fortentwicklung im digitalen Marketing führt zu gänzlich anderen Regeln beim Aufbau von Geschäften, die mit den Interessen der GAFAs kollidieren. Die Bedeutung der GAFA Ökonomie wird vielfach und brandheiß in der Fachszene des eCommerce bewertet und kontrovers diskutiert.

Fakt ist: Zukünftig verlieren Marken im Verhältnis weiter an Wert, sofern es Unternehmen nicht gelingt die Bedeutung des direkten Kundenzugang für diese Marke gleichermaßen zu erschließen.


Generalisierung

Was ist Generalisierung?

Generalisierung ist eines der Kernkonzepte der objektorientierten Programmierung. Die Objektorientierte Softwareentwicklung nutzt generalisierte Klassen und Objekte um gemeinsame Eigenschaften (Attribute) und Funktionen (Methoden) in logischen Einheiten zu bündeln.

Generalisierung als Konzept der objektorientierten Programmierung

Generalisierung als Konzept der objektorientierten Programmierung: Die Klassen Auto und Motorrad erben jeweils die Eigenschaften der Superklasse Fahrzeuge.

Was ist ein generalisierter Objektentwurf?

Von einem generalisierten Objektentwurf spricht der Informatiker immer dann, wenn Objekte durch eine eigenständige Klasse darstellbar sind. Die Generalisierung führt logisch zusammengehörige Objekteigenschaften in einer Objektklasse zusammen. so dass aus dieser Klasse

Vorteile der Generalisierung für die Programmierung

  • deutliche Reduktion des Programmieraufwands
  • übersichtliche und verständliche Objektklassen
  • konsequente Objektorientierung
  • Spezialisierung durch Klassenerweiterungen

Generalisierung und die Superklassen / Subklassen

Das Klassendiagramm oben zeigt den Vorgang, der in der objektorientierten Programmierung als Generalisierung bezeichnet wird. Objekte mit gemeinsamen Eigenschaften werden zu einer allgemeineren Kategorie, der sogenannten Superklasse, zusammengefasst. Der Pfeil des Klassendiagramms zeigt dieses generalisierte Zusammenfassen an. Umgekehrt bezeichnet der Informatiker etwa „Auto“ als Subklasse von „Fahrzeuge“.

Spezialisierung und Erweiterung

Erweiterung: Natürlich ist es möglich und sinnvoll unsere Fahrzeughierarchie noch weiter zu generalisieren. Alle Fahrzeuge – egal ob Zweiräder, Pkw oder auch Flugzeuge – teilen gewissen Eigenschaften.  Wir können also in Richtung einer übergeordneten Superklasse „Transportmittel“ erweitern und alle unsere bestehenden Fahrzeuge sowie zusätzlich auch Luft- und Wasserfahrzeuge ergänzen.

Spezialisierung: Wenn wir unserer Modell verfeinern wollen, indem wir weitere Klassen wie „Sportwagen“, „Limosine“ oder „Kombi“ ergänzen, so definieren wir diese spezialisierten Klassen als Subklassen der bereits existierenden Klasse „Auto“. Die Spezialisierung beruht auf dem gleichen Konzept, nur das sich der Programmierer im Klassenbaum logisch von oben nach unten arbeitet.

Objektorientierung und Agile Softwareentwicklung

Einer der größten Vorteile der Objektorientierung in der Programmierung ist die beliebige Wiederverwendbarkeit definierter Programmlogik. Objektressourcen stehen in Form vielfältigster Objektklassen zur freien Verwendung.

Jetzt lesen: Wie Du Software agil entwickelst und deine Softwareprogramme leicht portierbar gestaltest.


Generation-Y

Die jungen Kunden der Generation Y zählen zu den am stärksten umworbenen Käufergruppen im eCommerce. Die Generation Y stellt mit ihrer Online-Affinität gehören zugleich die höchsten Ansprüche an Usability und gutes Webdesign. Neben hohen Umsatzchancen die die Generation Y ohne Zweifel bietet stellen diese Forderungen in Form kritischer Konsumenten in punkto Onlinehandel eine echte Herausforderung für Unternehmen und den Handel dar.

Geprägt von der digitalen Welt, mit der die Generation Y aufgewachsen sind, erwarten die so genannten Millennials eine nahtlose Customer Journey beim Onlineeinkauf. Ganz oben auf der Wunschliste des digital Native steht eine schnelle Zustellung, perfekter Kundenservice und relevante Inhalte. Dabei ist die Generation Y keinesfalls rein preisorientiert, sondern vielmehr qualitätsorientiert und handelt preisbewusst.

Die Toleranz gegenüber schlechtem Service ist hingegen deutlich geringer als eine ausgeprägte Kaufbereitschaft zu höheren Preise bei qualitativ hochwertiger Ware und Kundenorientierung, Beispiel Apple iphone oder Premiummarken im Automobilbereich. Ebenfalls agil und selbstbewusst agieren diese digitalen Natives in Hinsicht auf Kundenfeedback. Kundenbewertungen sind für Ihren Onlineshop eines der wichtigsten Qualitätsmerkmale überhaupt. Ist die Produktbewertung erst mal auf ein Mittelmaß oder gar darunter geschrumpft oder belasten kritische Kommentare das Produkt wird die Ware direkt unverkäuflich. Sie haben Fragen? Jetzt professionelle Unterstützung für Ihre eCommerce-Stragetie anfordern!


Git

Was ist Git?

Git ist ein System das Entwickler bei der Versionierung und Versionskontrolle von Software und Source Code unterstützt. Git ist Open Source und wurde von dem Linux Erfinder Linus Torvalds erfunden.

Git ist plattformunabhängig und kostenfrei

Die Versionierung mit Git ist plattformunabhängig, kostenfrei verfügbar und bietet Softwareentwicklern somit zwei entscheidende Vorteile um Software professionell zu versionieren.

Versionierung mit Git funktioniert dezentral

Git-Repositories funktionieren dezentral, dass heißt das ein Git-Repository immer eine lokale Version vorhält, bis diese in einem zentralisierten System zur allgemeinen Verfügbarkeit bereitgestellt wird. Damit kombiniert Git die Vorteile der Dezentralisierung und der Zentralisierung von digitalen Daten.

Grafische GUI-Tools für GIT

Für die Nutzung von Git ist zuerst eine Basisinstallation der Git-Software erforderlich, mit der von der Kommandozeile Git-Befehle nutzbar sind. Zusätzlich ergänzen grafische GUI-Tools wie Tortoise Git für Windows oder eine IDE wie eGit für eclipse oder Intellij VCS (Version Control System) für die Arbeit mit Sourcecode den Komfort bei der Entwicklung und Versionierung von Programmen.

Jetzt unverbindlich anfragen: Wir bringen Ihre IT-Strategie nach vorne!

 


GitHub

GitHub ist eine Repository-Software, die Entwickler dabei unterstützt Software-Projekte und deren Entwicklung zu organisieren.

GitHub macht Software-Projekte öffentlich zugänglich

Dabei macht GitHub den Code und die Dokumentation von Software öffentlich zugänglich und unterstützt aktuell eine Gemeinschaft von mehr als 18 Millionen Nutzern dabei gemeinsam Software zu entwicklen, zu dokumentieren und diese zu verbreiten.

Der GitHub-Dienst ist eine browserbasierte Software, zur Darstellung von Quellcode im Internetbrowser, der Erstellung eines Wikis und bietet ein integriertes Ticketing-System das die laufende Entwicklung von Software innerhalb von Softwareprojekten unterstützt.

Im Kern ist die GitHub-Plattform ein webbasierter Onlinedienst zur Unterstützung von Entwicklung und Management von Softwareprojekten. Technisch werden mit GitHub organisierte Projekte auf GitHub-eigenen Servern über Filehosting-Dienste verwaltet; dies kann öffentlich (OpenSource) oder nicht-öffentlich (Für closed source Projekte sind die kommerzieller GitHub-Dienste erforderlich) geschehen.

GitHub bietet Showcases für zahlreiche Projekte

Innerhalb von GitHub finden sich Showcases von zahlreichen Projekten: Beginnend damit wie sich GitHub in Form eines Wikis dazu nutzen lässt Dokumentation und nützliche Ressourcen zu teilen, Produktivitätstools um Software intuitiver, besser und schneller zu konstruieren, auch dann wenn Ressourcen begrenzt sind. Ferner bietet das GitHub-Projekt Zugang zu zahlreichen Tools und relevante Projekte zur Visualisierung von Daten um digitale Informationen in attraktiver Form im Web darzustellen. Ebenso finden sich GitHub-Projekte mit dem Fokus Web-Accessibility die darauf ausgerichtet sind den Zugang von Webseiten offen und einfach zu gestalten um Web-Anwendungen und Internet-Applikationen für jedermann leicht zugänglich zu machen.

GitHub als frei verfügbare Open Source oder kommerzielle Variante nutzen

GitHub ist frei verfügbar, sofern die eingestellten Projekte ihren Programmcode nach dem Open Source Code Gedanken öffentlich zugänglich machen und in einer kommerziellen Variante verfügbar, sofern die Projekte und der Quellcode von Software geschützt, also nicht öffentlich zugänglich hinterlegt werden soll.

GitHub ist das Tool für agile Softwareentwicklung

Im Ansatz getrieben vom Open Source Gedanken ist GitHub das Tool für agile Softwareentwicklung in Projekten. Optimal zur Dokumentation von Softwarearchitektur: Als browserbasierte Lösung ermöglicht die Software wahlweise einen freien oder geschützten Zugriff auf alle im Entwicklungsprozess relevanten Informationen. Digitale Prototypen für Software, Webanwendungen und webbasierte Dienste und vieles mehr lassen sich mit diesem Werkzeuge komfortabel managen.


GitLab

GitLab ist eine professionelle Lösung zur Versionierung von Software auf Basis von OpenSource-Code. GitLab unterstützt agile Teams und Unternehmen bei der Programmierung und Entwicklung von Software und Webanwendungen.

GitLab als Versionskontrollsystem

GitLab ist wie Git und GitHub ein Versionskontrollsystem und bietet umfangreiche Funktionen für professionelles Projektmanagement wie Bug-Tracking und die Versionskontrolle von Programmdateien innerhalb von Programmierteams und Softwareentwicklungsabteilungen in Unternehmen.

Mit GitLab CI steht Anwendern ein System zur kontinuierlichen Integration von Softwarekomponenten zur Verfügung. GitLab ist in den Programmiersprache Ruby und Go entwickelt.

Git Lab unterstützt die Entwicklung von Software in agilen Teams

Agile Softwareentwicklung erfordert eine gute Koordination digitaler Prozesse. Sowohl innerhalb des Entwicklungsteams wie auch im Zusammenspiel mit beteiligten Projektpartnern wie beispielsweise der Unternehmensleitung und dem Anforderungsmanagement beteiligter Fachabteilungen unterstützt GitLab die Entwicklung digitaler Prototypen.

GitLab auf dem eigenen Webserver oder als Cloud-Lösung nutzen

Neben der frei verfügbaren GitLab Community Edition (CE) wird GitLab auch als Enterprise Edition (EE) angeboten. Somit besteht bei der Auswahl von GitLab als Software zur Versionskontrolle die Möglichkeit, GitLab auf eigenem Server zu betreiben oder GitLab alternativ im Form der Software as a Service (SaaS) Variante zu nutzen. Damit hat sich GitLab zu einer echten Alternative zu vergleichbaren Angeboten wie GitHub und Bitbucket entwickelt.

GitLab hilft die Qualität von Software zu steigern

Die Versionierung von Software unterstützt, ebenso wie eine gut dokumentierten Softwarearchitektur, den Entwicklungsprozess von Software. Entwicklungswerkzeuge wie GitLab verbessern somit die Qualität von Software deutlich. Sowohl bei der Koordination im Entwicklungsteam wie bei der Abstimmung mit allen Stakeholdern unterstützen Versionierungswerkzeuge jeden einzelnen Schritt der zur Entwicklung professioneller Software erforderlich ist.

GitLab reduziert Entwicklungszeiten

GitLab trägt als professionelles Entwicklungswerkzeug im Unternehmen wesentlich zur Reduktion von Entwicklungszeit bei. Kürzere Entwicklungszyklen sind nur dann realisierbar, wenn alle Entwicklungsprozesse reibungslos aufeinander abgestimmt sind und Anforderungen gut dokumentiert für alle Projektbeteiligten zur Verfügung stehen. Eine Versionierungssoftware ist maßgeblich dazu geeignet Klarheit im Entwicklungsprozess zu verschaffen und Anforderungen an Software zeitnah und innerhalb eines vorgegebenen Zeitrahmens umzusetzen.

Mit der Versionierung von Software Kosten einsparen

Bei der Entwicklung von Software stehen die Kosten immer im Fokus des Auftraggebers. Für Unternehmen ist es deshalb sehr relevant welche Aufwände in Form von Kosten und weiteren benötigten Ressourcen in die Entwicklung von Software fließen.

Jetzt unverbindlich anfragen: Wir bringen Ihre IT-Strategie nach vorne!

 


Google Analytics

Ein Dienst des Unternehmens Google zur Analyse von Zugriffen auf Webseiten wie Herkunft der Besucher, Verweildauer und Suchbegriffe in Suchmaschinen. Google Analytics stellt eine Integration in die Benutzeroberfläche von Google AdWords bereit und erlaubt so eine bessere Erfolgskontrolle von AdWords-Kampagnen.


Google Displaynetzwerk

Das Google Displaynetzwerk umfasst eine Vielzahl von Websites für die Schaltung von Onlinewerbung wie AdWords-Anzeigen. Onlinewerbung ist somit auch auf den Themen-Websites wie Google Finanzen, Gmail, Blogger und YouTube möglich. Selbstverständlich sind mobile Websites und auch Apps Teil dieses Werbenetzwerks.

Mit Werbeanzeigen im Displaynetzwerk erreichen Sie potenzielle Kunden mit einem breiten Spektrum unterschiedlicher Interessen. Sie selbst bestimmen, auf welchen Websites Ihre Onlinewerbung erscheinen soll um Nutzer mit ansprechenden Anzeigenformaten zur Interaktion zu bewegen. Damit Sie Ihre Zielgruppe über das Google Displaynetzwerk exakt zum besten Werbezeitpunkt erreichen, sollten Sie Ihr AdWords Konto und Ihre Online-Kampagnen rundum optimal im Griff haben.


Google+

Google+ existiert als soziales Netzwerk https://plus.google.com/ von Google seit 2011 und ist auf Basis angemeldeter Nutzer inzwischen das zweitgrößte Social Network nach Facebook. Bezüglich der Nutzeraktivität liegt es aktuell allerdings anhand aktiver User nur auf Rang 9 (Stand: April 2015). Google+ funktioniert etwas anders als Facebook, Google bezeichnet es als “soziale Schicht” zur Erweiterung der unternehmenseigenen Produkte.


« Ältere Einträge |