Clusteranalyse

Was ist eine Clusteranalyse?

Die Clusteranalyse ist ein Verfahren zur Identifikation von Ähnlichkeitsstrukturen in großen Datenmengen (Big Data). Identifizierte Gruppen ähnlicher Objekte werden als Cluster bezeichnet, die Gruppenzuordnung als Clustering. Die Cluster-Analyse ist eine bedeutende Disziplin von Data-Mining, die Identifikation neuer Gruppen in Datenstrukturen das Ziel der Clusteranalyse.

Clusteranalyse und uniformierte Daten-Analytik

Clusteranalysen sind sogenannte “uninformiertes Verfahren”, denn die Clusteranalyse ist im Gegensatz zu alternativen Analyseverfahren nicht auf “Klassen-Vorwissen” angewiesen. Die zahlreichen Algorithmen von Clusteranalysen unterscheiden sich vor allem hinsichtlich Definitionskriterien, Cluster-Modell und dem Algorithmus selbst.

Nutzen und Einsatzgebiete von Clusteranalysen

Cluster Analysen werden eingesetzt um fachlich eng zusammengehörige Funktionen, Geschäftsprozesse, Objekte und Dateneinheiten zu identifizieren. Die Clusteranalyse ist eine Form der Abhängigkeitsanalyse.

Alternativen zur Cluster-Analyse

Als Alternative zur Cluster-Analyse bietet die gezielte Nutzung von Schwarmintelligenz einen systematischen Ansatz zur Analyse großer Datenmengen.

Ähnliche Einträge

Zum Glossar

Neuer Artikel!