C++

Was ist C++ für eine Programmiersprache?

C++ wurde 1984 von Bjarne Stroustroup als objektorientierte Erweiterung der Programmiersprache C entwickelt. C++ ist somit eine Hybridsprache, welche die Konzepte der  prozeduralen Programmiersprachen mit der Objektorientierung verbindet. Das „++“ in C++ drückt aus, dass C++ eine Variante von C ist, bei der objektorientierte Sprachkonstrukte ergänzt wurden.

C++ ist eine der beliebtesten, objektorientierte Programmiersprache

C++ ist aktuell eine sehr weit verbreitete Programmiersprache. Gründe für den Erfolg und die Beliebtheit von C++ liegen sicherlich sowohl in der Kompatibilität von C++, wodurch existeriende C-Programme ohne zusätzlichen Aufwand weiterverwendbar sind, wie der leichte Umstieg von C zu C++. Softwareentwickler, die mit C vertraut sind, können sich leicht schrittweise in die objektorientierten Konzepte von C++ einarbeiten. Dies ist ein genereller Vorteil aller Hybridsprachen.

Jetzt mehr über Softwareentwicklung und Programmierung erfahren:

Unverzichtbare Programmiertools, die IDE und das Repository

Ähnliche Einträge

Zum Glossar

Neuer Artikel!